Homepage von Daniel Schwamm

Home-Index von Daniel Schwamm (10.03.2009)

Aus "Heimat des Dilettantismus"
http://www.daniel-schwamm.de

Heimat des Dilettantismus

Zugriffe seit 11.12.1998
Home - Zugriffe seit 11.12.1998


TEXTE/OBJEKTORIENTIERTE-ENTWICKLUNG-CPP

Wissenswertes zu C++ in alphabetischer Ordnung: Von ABLEITUNGEN bis ZYKLOMATISCHE ZAHL - OOE bis zum Abwinken.

2. ABSTRAKTE KLASSE

Eine Klasse mit nur EINER rein virtuellen Funktion ist bereits abstrakt. Von solch einer Klasse können keine Objekte erzeugt werden, unabhängig davon, ob es noch irgendwelche Datenelemente und nicht-virtuelle oder nicht-rein-virtuelle Elementfunktionen gibt. Übrigens: Nur virtuelle Elementfunktionen können mit dem Zusatz "=0" deklariert werden!

mehr ...

Erzeugt: 13.02.1995-08.03.1995    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:19

DELPHI-TUTORIALS/MEDIAPANELYZER

Tutorial zu MediaPanelyzer, einem Tool zum freien Arrangieren von Mediendaten auf dem Bildschirm.

2.2.3.4. MediaPanelyzer beenden

Beendet werden kann MediaPanelyzer über den Menü-Punkt "Schliessen" bzw. die ESCAPE-Taste. Dies bewirkt den Aufruf von "FormCloseQuery" . Hier wird geprüft, ob die aktuelle Kollektion gespeichert werden soll. Zuletzt wird in "FormDestroy" die INI-Datei der Applikation geschrieben und alle noch vorhandenen "TMediaP"-Objekte zerstört.

00001
00002
00003
00004
00005
00006
00007
00008
00009
00010
00011
00012
00013
00014
00015
00016
00017
00018
00019
00020
00021
00022
00023
00024
00025
00026
00027
00028
00029
00030
00031
00032
00033
00034
00035
00036
procedure  TMainF.close1Click(Sender: TObject);
begin
  close;
end ;

procedure  TMainF.FormCloseQuery(Sender: TObject;  var  CanClose: Boolean);
begin
   if   not  collection_chgok_chksave  then  canclose:=false;
end ;

procedure  TMainF.FormDestroy(Sender: TObject);
var
  inif:tinifile;
begin
  sh_t.enabled:=false;
  deletefile(homedir+_inifn);

  inif:=tinifile.create(homedir+_inifn);
   try
    inif.writestring( 'param' , 'collection_afn' ,collection_afn);
    inif.writestring( 'param' , 'objects_opendlg_dir' ,objects_openpicdlg.InitialDir);
    inif.writestring( 'param' , 'collection_opendlg_dir' ,collection_opendlg.InitialDir);
    inif.writestring( 'param' , 'collection_savedlg_dir' ,collection_savedlg.InitialDir);
    inif.writestring(
       'param' ,
       'collection_img_savepicdlg_dir' ,
      collection_img_savepicdlg.InitialDir
     );
    inif.writeinteger( 'param' , 'color' ,color);
   finally
    inif.Free;
   end ;

   //free memory
  objects_close;
end ;

mehr ...

Erzeugt: 21.01.2009 - 02.02.2009    Zuletzt geändert: 11.05.2012 11:08:57

TEXTE/EVOLUTIONAERES-MANAGEMENT

Evolutionäres Management: Ansätze, St. Galler Ansatz, Münchner Ansatz, Gestaltung und Selbstorganisation.

2.3. Vorgehen nach dem St. Galler Ansatz

Der St. Galler Ansatz propagiert den Respekt vor dem bestehenden System, er sucht also nach einer Lösung, die den Status quo weitgehend erhält. Die Vertreter des St. Galler Ansatzes wählen daher sicher am ehesten Lösung (1). Die funktionale Struktur wird beibehalten und nur eine zweite Vertriebsabteilung angeschlossen. Da die Ergebnisorientierung beim St. Galler Ansatz weniger ausgeprägt ist als bei der konventionellen Vorgehensweise, und stattdessen die Prozessorientierung dominiert, werden die Betroffenen verstärkt an der Reorganisation beteiligt. Die Organisatoren spielen dabei die Rolle der Facilitatoren (Unterstützer) der Betroffenen, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht auch manipulativ vorgehen.

mehr ...

Erzeugt: 23.05.1995 bis 24.05.1994    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:15

DELPHI-TUTORIALS/CSS-DIV-SLICER

Tutorial zu CSS-DIV-Slicer, einem Tool zum Erstellen von Webseiten mit Rahmen-Grafiken, die sich an die Höhe des Inhalts anpassen.

Wir erzeugen am Anfang eine temporäre TBitmap "bmp_tmp" und ein temporäres TJPegImage "jpg". Dann berechnen wir den Double-Wert "web_width_aspect_ration", der vorgibt, wie die originalen Bilder-"Slices" auf die gewünschte Webseiten-Breite umgerechnet werden müssen.

Die interne Prozedur "slice" schneidet uns dann den passenden Bildausschnitt aus dem Original-Bild, verkleinert bzw. vergrössert ihn gemäss "web_width_aspect_ration" per API-StretchBlt, konvertiert die so gefüllte "bmp_tmp" in "jpg", und speichert dieses zuletzt ab.

mehr ...

Erzeugt: 13.03.2010 - 20.03.2010    Zuletzt geändert: 02.03.2012 12:27:42

TEXTE/ATLANTIS

Atlantis: Könnte es im Atlantik gelegen haben? Einiges spricht dafür ... Hinweise aus Biologie, Esoterik, Geologie, Kunst und Soziologie.

Die Mythen und Legenden versuchen meist zu erklären, woher ein Volk gekommen ist. Auffällig viele Legenden behaupten dabei, ihre Urheimat befände sich dort, wo Platon einst Atlantis lokalisierte. Mit anderen Worten, die Europäer, Afrikaner und Asiaten berichten, ihre Heimat läge im Westen, während die Völker Südamerikas berichten, ihre Urheimat sei im Osten zu suchen. Das Wort "Urheimat" gilt allerdings nicht immer, insbesondere nicht bei den indianischen Völkern, denn diese behaupten zum Teil auch nur, dass einst weisse Männer mit Bärten vom Osten her gekommen seinen, um ihnen eine Art Entwicklungshilfe angedeihen zu lassen. So sehen die Indianer ihren biologischen Ursprung zwar in Amerika, ihren kulturellen Ursprung aber in einem imaginären Land im Osten.

mehr ...

Erzeugt: 12.02.1995    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:12

DOGS-LIFE/DER-BERG-RUFT

Tarzans Hundeleben: Der Berg ruft - Tarzan im Hasslocher Gebirge. Hoch, höher, Tarzan!

It's a dogs life - Tarzan - Der Berg ruft 11
GOTCHA!

mehr ...

Erzeugt: 14.10.2003    Zuletzt geändert: 02.03.2012 11:09:36