Homepage von Daniel Schwamm

Home-Index von Daniel Schwamm (10.03.2009)

Aus "Heimat des Dilettantismus"
http://www.daniel-schwamm.de

Heimat des Dilettantismus

Zugriffe seit 11.12.1998
Home - Zugriffe seit 11.12.1998


TEXTE/25-STUNDEN-WOCHE

Texte - Esther Vilars Vision von der 25-Stunden-Woche. Erläuterung der Idee, Konzeption des 5-Stunden-Tages und Begegnung der Einwände.

2.15. Kindergeld fördert Kinderreichtum aus finanziellem Eigennutz.

Irland hat das niedrigste Kindergeld, aber die höchste Kinderrate. Der Grund dafür ist, dass Kinder hauptsächlich für die Altersversorgung benötigt werden. Je höher die soziale Absicherung, desto niedriger ist die Geburtenrate. Doch nach der Reform wären Kinder keine Belastung mehr, d.h., Abtreibungen würden abnehmen und die Geburtsraten ein wenig zunehmen, was der BRD nicht zum Nachteil gereichen würde.

mehr ...

Erzeugt: 31.05.1994    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:11

WINSOCK-TEXTE/API-ROUTINES

Windows Sockets 1.1 Specification - Socket Library Reference. Each socket library routine in alphabetical order with description in detail. From Stardust Technologies.

recv()

Description

Receive data from a socket.

#include <winsock.h>

int PASCAL FAR recv ( int s , char FAR * buf , int len , int flags );

s
A descriptor identifying a connected socket.
buf
A buffer for the incoming data.
len
The length of buf .
flags
Specifies the way in which the call is made.

Remarks

This function is used on connected datagram or stream sockets specified by the s parameter and is used to read incoming data.

mehr ...

Erzeugt:    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:29

TEXTE/BETRIEBSSYSTEME

Betriebssysteme: Geschichte, Konzepte, Speicherverwaltung, Dateisysteme, Input/Output-Systeme und verteilte Betriebssysteme (Beispiele: Amoeba und Mach).

Man muss wählen zwischen zustandslosen Servern mit hoher Fehlertoleranz oder zustandsbehafteten Servern, die ein exklusives Sperren erlauben. Statt das Caching auf der Serverplatte durchzuführen, kann es auch im Hauptspeicher abgewickelt werden, wodurch v.a. die Plattensuchzeit entfällt. Bei Verwendung von Client-Caching kann die Inkonsistenzgefahr durch ein Write-Through-Caching vermindert werden.

Replikative Daten können folgendermassen aktuell gehalten werden:

  • Replikation erster Kopie: Nur die Hauptserver-Daten sind änderbar.
  • Voting: Erst nach Erlaubniseinholung sind Daten änderbar. Vorteil: robuster.

mehr ...

Erzeugt: 10.05.1994 bis 23.05.1994    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:13

ALLES-FLIESST

Alles fliesst - eine kleine Geschichte der Zeit. Chronologische Auflistung der Geschehnisse vom Urknall bis zum Wärmetod des Universums.

1974-1984 Erforschung von Quarks

Es sind nun 6 Quarks bekannt, aus denen sich die Fermione zusammensetzen, die nicht zu den Leptonen gehören (Hadronen).

mehr ...

Erzeugt: 13.04.1999    Zuletzt geändert: 29.02.2012 12:42:07

PHP-TUTORIALS/MEDIA-DIM-SCAN

Tutorial zu Media-Dim-Scan, einer PHP-Klasse zum Auslesen der Dimension von Medien-Dateien. Unterstützt werden Filme (ASF, AVI, FLV, MP4, MPG, WMV), Bilder (BMP, GIF, JPG, PNG, TIF) und Sounds (ASX, MP3).

3.3.3.3. Love the Web!

Zum Glück gibt es aber schlauere Leute als mich. Und so fand ich im Web ein Scan-Verfahren, welches ausnutzt, dass JPGs strukturiert aufgebaut sind. Findet man dort nämlich nach einem "FF"-Byte ein definiertes anderes Byte wie "01", "D0", "D1", "D2" usw. hat man einen JPG-Block gefunden, der eine Grössenangabe besitzt. Mann kann nun diese Grössenangabe auslesen und mittels "fh_seek()" den Block in nur einem Schritt komplett überspringen. Dadurch werden auch automatisch alle potenziellen Fehlertreffer umgangen. Üblicherweise findet man so die gesuchten Informationen nach nur einigen Lesevorgängen. Und das ist natürlich eine viel effektivere Vorgehensweise als mein eigenes Gewurschtel.

mehr ...

Erzeugt: 18.10.2011    Zuletzt geändert: 02.03.2012 12:38:10

TEXTE/BETRIEBSSYSTEME-FAKTEN

Texte - Betriebssysteme: Stichwörter, Fakten und Statistiken. Prozesssynchronisation, Speicher-Verwaltung, Datenschutz und verteilte Systeme.

Mögliche Prozesszustände:

  • nicht definiert
  • inaktiv
  • bereit
  • rechnend
  • wartend
  • ausgelagert

-> Zustandsdiagramm erstellbar

mehr ...

Erzeugt: 20.06.1994    Zuletzt geändert: 15.12.2012 12:42:12