Homepage von Daniel Schwamm

Home-Index von Daniel Schwamm (10.03.2009)

Aus "Heimat des Dilettantismus"
http://www.daniel-schwamm.de

Heimat des Dilettantismus

Zugriffe seit 11.12.1998
Home - Zugriffe seit 11.12.1998


TEXTE/ARBEIT-IM-WERTEWANDEL

Arbeit im Wertewandel: Stellenwert von Arbeit und die globale Industriegesellschaft.

5.2. Geschichtliche Wiederholung mit stetigem Fortschritt

Es bleibt eben nicht alles beim Alten. Die Geschichte wiederholt sich nicht von den Ereignissen her ewig, sie wiederholt nur gewisse Konfigurationen, sofern die äusseren Bedingungen gegeben sind. Die Werte pendeln dabei zwar nur zwischen zwei antithetischen Ausprägungen hin und her, aber insgesamt gesehen schreitet die Entwicklung der Gesellschaft doch linear voran. Ob der lineare Zug im Wertependel, d.h. der eigentliche Fortschritt, dabei tatsächlich eine Besserung der Lebensverhältnisse mit sich bringt, sei dahingestellt - und ist hier auch unerheblich. Wichtig ist nur, dass der Fortschritt als solcher von den Menschen als Besserung empfunden wird.

mehr ...

Erzeugt: 15.4.1994-18.04.1994    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:40:17

TEXTE/PHILOSOPHIE-DER-NEUZEIT

Philosophie der Neuzeit: Kritizismus, Idealismus, Positivismus, Materialismus, Phänomenologie, Realismus, Neupositivismus und Neumarxismus.

4.9. Der englische Neurealismus

Die Neurealisten verstehen sich als Gegner vom Hegelianismus, denn nach Ansicht George Edward Moores verwechselt der Idealismus das Vorgestellte mit der Vorstellung. Farbe z.B. kann nämlich durchaus eine objektive Wirklichkeit für sich beanspruchen. Was sich jeder Forscher über seinen Schreibtisch hängen sollte, ist: "Man darf nicht auf Kosten der Wahrheit nach einem System streben!"

mehr ...

Erzeugt: 27.11.1994 bis 05.12.1994    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:42:47

TEXTE/WUT-UND-IHR-NUTZEN

Wut: Das potenziell positive Potenzial. Ein Dialog darüber, wie Zorn (vielleicht) zum eigenen Vorteil genutzt werden kann.

1: Mit anderen Worten: Du bist wütend auf dich selbst.

2: Ja, das ist es wohl. Jetzt wo du es sagst, erkenne ich es auch.

1: Wieder mit anderen Worten: du bist deine Wut - trotz deiner gegenteiligen Beteuerungen - definitiv nicht losgeworden. Ihre Energie rumort noch immer in dir herum, nur hat sie sich jetzt gegen dich selbst gerichtet.

2: Mh ... ja. Im Moment würde ich mir zweifellos am liebsten selbst einen Kinnhaken verpassen.

mehr ...

Erzeugt: 05.03.1994    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:42:47

WEB-TUTORIALS/VRML

Tutorial zu VRML mit Beispielen - virtuell begehbare 3D-Welten in den Webbrowser gezaubert.

2.2.2. Teil II: Hintergrund und Farbgebung

Nun ja, der Hintergrund wäre in blau schöner. Und die Ebene sollte grün sein.

00001
00002
00003
00004
00005
00006
00007
00008
00009
00010
00011
00012
#VRML V1.0 ascii
DEF BackgroundColor Info {
 string '0 0 .6'              # rot gruen blau-intensitaet 0-1
}

DEF mat0 Material {
 diffuseColor  .6 .9 .6       # rot gruen blau-intensitaet 0-1
}

Cube {
  width 1000
  height 10
  depth 1000
}

(=> vrmlkurs3.wrl )

mehr ...

Erzeugt: 14.02.1998    Zuletzt geändert: 01.03.2012 19:26:55

TEXTE/WUT-UND-IHR-NUTZEN

Wut: Das potenziell positive Potenzial. Ein Dialog darüber, wie Zorn (vielleicht) zum eigenen Vorteil genutzt werden kann.

1: Die letzte Frage ist am einfachsten zu beantworten: Bedürfnisse erkennt man am besten dann, wenn sie nicht erfüllt werden, denn dann entsteht ein Gefühl der Enttäuschung, das man registrieren kann.

2: Mit anderen Worten: wann immer ich Enttäuschung verspüre, dann wird ein Bedürfnis nicht erfüllt, richtig? Ich muss also nur herausbekommen, was das Bedürfnis ist, das da eben nicht erfüllt wurde, um es genau bestimmen zu können.

1: So ist es, mein Freund, so ist es. Jeder Enttäuschung sollte eine Bedürfnissuche folgen, nur so lernt man seine unbewussten Bedürfnisse zu erkennen.

2: Schön. Woher kommen jetzt aber meine Bedürfnisse? Ich meine, fangen wir doch einmal ganz von vorne an: ich werde geboren und da bin ich noch so richtig wunschlos glücklich. Wie geht es dann weiter?

1: Deine Annahme ist falsch. Ein Baby ist nach der Geburt keineswegs wunschlos glücklich? Es hat Bedürfnisse, und sogar ziemlich ausgeprägte. Diese Bedürfnisse sind ihm angeboren, sie sind von vorneherein ...

mehr ...

Erzeugt: 05.03.1994    Zuletzt geändert: 14.12.2012 22:42:47

PHP-TUTORIALS/VOLLTEXT-SUCHE

Source und Dokumentation zu einer Volltext-Suche in einer Text-Datei mittels PHP ohne Verwendung von MySQL.

3. Der Script-Ablauf

Der Algorithmus des Scripts verfährt folgendermassen:
  • Wir holen uns den Wert der CGI-Variable "volltext" in "$volltext"
  • Die Variable "$ergebnis" wird auf Nichts gesetzt
  • Ist "$volltext" nicht leer, dann
    • öffnen wir die Text-Datei "daten.txt"
    • Wir durchlaufen sie zeilenweise, speichern den String in "$zeile"
    • Wir prüfen, ob "$volltext" in "$zeile" enthalten ist
    • Ist dem so, dann
      • spalten wir "$zeile" in ein Array "$zeile_ar" auf
      • wir füllen "$ergebnis" mit den Array-Werten aus "$zeile_ar"
    • Sind alle Datensätze fertig, schliessen wir "daten.txt" wieder
  • Wir geben die HTML-Form aus mit der INPUT-Variable "volltext"
  • Falls "$ergebnis" ungleich Nichts ist, hängen wir es hinten dran

mehr ...

Erzeugt: 26.02.2009    Zuletzt geändert: 04.03.2012 01:56:22